Titel Stanze

Mit Bürste und iPad

Die ehemalige Schulleiterin Dr. Annemarie Conradt-Mach (Leiterin des Schwenninger Heimatvereins) und Schüler des Technischen Gymnasiums Villingen-Schwenningen mit Profilfach Mechatronik säubern die Grabsteine auf dem Schwenninger „Alten Friedhof“

Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums unterstützen die Projektgruppe „Alter Friedhof“ des Schwenninger Heimatvereins.

 

Der Schwenninger Heimatverein wird von unserer ehemaligen Schulleiterin und ausgewiesenen Lokalhistorikerin Dr. Annemarie Conradt-Mach geleitet. Maßgeblich unterstützt von Peter Hellstern -lange Vorsitzender des Vereins der ehemaligen Feintechnikschüler- beschloss der Verein Ende 2019, sich für den Erhalt der historischen Grabsteine und Gräber auf dem Alten Friedhof einzusetzen. Mit Unterstützung des Landesdenkmalamts und weiterer Städtischer Ämter (Archiv, Denkmalpflege, Friedhofsamt, Vermessungsamt, Bauamt) wurde mit der Pflege und der Dokumentation der noch vorhandenen, teils verfallenden Grabstätten begonnen.

 

Hier klinkten sich jetzt nach Wiederaufnahme des Schulunterrichts nach dem Lockdown auch Schülerinnen und Schüler der bereits seit letztem Jahr mit Tablets ausgestatteten Klasse TG1M (2. Jahr, Profil Mechatronik) ein. Begleitet durch ihren Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrer Johann Weniger nahmen sie sich, mit Lappen, Bürste und Wassereimer bewehrt, das interessante Gräber-Ensemble des „Veteranenvereins“ vor. Gruppiert um das Grab des Ehrenbürgers und Stadtschultheißen David Würth, liegen hier Mitglieder des damaligen Vereins, die noch bis in die dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts in „vaterländisch, eher militaristischer“ Gesinnung sich an den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 erinnerten, an dessen Ende das Deutsche Kaiserreich ausgerufen wurde.


Von Frau Dr. Conradt-Mach angeleitet, kam unter Moos und Flechten so mancher bekannter Schwenninger Name zum Vorschein. Einige Inschriften konnten nur mit viel Wasser oder aber auch mit Paustechnik, d.h. Papier und Bleistift lesbar gemacht werden. Vorher/nachher-Fotos und Videoclips wurden mit den iPads gemacht und so auch für jedes Grab des Ensembles der Dokumentationsbogen für die Denkmalpflege vorbereitet. Den Schicksalen der Bestatteten werden einzelne Schüler mit Unterstützung des Stadtarchivs noch nachgehen, und auch ein kleiner Film ist in Planung.

 

https://www.facebook.com/schwenninger.heimatverein/photos/pcb.1200883598...

 

Text: Johann Weniger/ Annemarie Conradt-Mach
Bilder: Johann Weniger

September 2020